Manifest zum Wertschätzen

Nach Abgaben und Semesterendestress gibts hier tatsächlich schon das erste Ergebnis! Das Manifest zum Werschätzen von Raphael Schifferdecker ist entstanden im Entwurfskurs von Prof. Sabine Zimmermann zum Thema Manifest.

Das kleine rote Manifest ruft zum Wert schätzen der Dinge auf: Überlegt, ob Ihr Dinge gebraucht erstehen könnt und macht anderen verfügbar, was Ihr nicht mehr braucht. Messt Sperrmüll neuen Wert bei und nehmt mit, was euch gefällt. Konsumiert nicht blind, sondern lernt Güter zu verwerten. Auf 102 Seiten formuliere ich mein Manifest, zeige Euch Dinge, die ich gebraucht gekauft, geschenkt bekommen oder auf der Straße gefunden habe und
von denen ich finde, dass sie es wert sind, auf unterschiedliche Art und Weise wert geschätzt zu werden. Dabei verwerte ich Makulaturpapier, das rückseitig bedruckt und japanisch gebunden wird sowie Kartonreste und Papiermuster für Vorsatz und Buchdeckel. Augen auf! Jedes Ding hat seinen Wert. Lernt ihn zu erkennen, ihn zu schätzen und ihn für Eure Zwecke zu steigern.


Schlagworte:
, ,
01_9890_w02_9899_w03_9901_w04_9925_w05_9905_w06_9932_w07_9930_w08_9962_w